ARGE: Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen mit neuer Führungsspitze

Manuel Heckmann ist seit über 10 Jahren ehrenamtlich im Rettungshunde-Wesen engagiert und seit 2021 zusätzlich hauptberuflich beim Malteser Hilfsdienst als Dienststellenleiter in Augsburg tätig: „Ich selbst bin ein Kind der Arbeitsgemeinschaft, und weiß, wie wichtig unser Bündnis ist. Ganz besonders habe ich das Teamwork bei der Weihnachtsbombe 2016 in Erinnerung, bei der unser Miteinander nicht nur gefragt war, sondern entscheidend für den Ablauf der Evakuierungsmaßnahmen. In Augsburg läuft’s einfach anders, einfach besser – weil wir eine echte Arbeitsgemeinschaft, ein Bündnis aller Helfenden und Rettenden sind!“, so Heckmann. Dieser Einsatz habe ihn dazu bewogen, sich noch mehr bei den Hilfsorganisationen einzubringen. In den letzten Jahren haben jedoch die gemeinsamen Sanitätswachdienste und Aktionen gefehlt: „Unser
organisationsübergreifender Zusammenhalt hat gelitten, gerade bei den jungen, neuen Kolleginnen und Kollegen, die keine Sommernächte-Dienste oder andere Großeinsätze bisher erlebt haben.“ Bei den vielfältigen Corona-Einsätzen sei das organisationsübergreifende Kennenlernen, auch aufgrund der notwendigen Schutzmaßnahmen, zu kurz gekommen. Obwohl man viel zu tun hatte, blieben die einzelnen Hilfsorganisationen eher unter sich. Manuel Heckmann betont: „Daher wollen wir im Vorstandsteam noch mehr betonen, dass wir wirklich ein Bündnis sind und das Miteinander wieder stärken, insbesondere an der Basis. Dazu tragen auch Charity-Dienste wie bei der Fuggerstadt Classic
bei und sind daher wichtig, für unser Team wie auch zur Gewinnung von notwendigen Spenden für unsere ehrenamtliche Arbeit.“

Dass die Arbeitsgemeinschaft alle Augsburger Hilfsorganisationen in Stadt und Landkreis vertritt, zeigt sich auch im Vorstand, der sich aus Vertretern von ASB, BRK, DLRG, Johannitern und Maltesern zusammensetzt. Mit den Stellvertretern von Manuel Heckmann wird zugleich auf Kontinuität gesetzt: Der bisherige Vorstandsvorsitzende Michael Gebler, BRK-Geschäftsführer in Augsburg, rückt in die zweite Reihe. Außerdem ist Armin Voss von der DLRG und Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft neben Gebler weiterer stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Die Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen wurde 2008 in dieser Form einmalig in Deutschland gegründet und bereits vielfach unter anderem durch das Bundesinnenministerium ausgezeichnet. Weitere Informationen zum Engagement gibt es unter dem #AugsburgHilft bei Facebook und Instagram sowie online auf www.augsburg-hilft.org.

Das Vorstandsteam der Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen mit Armin Voss, Manuel Heckmann und Michael Gebler (v.l.n.r.)