Jahresrückblick auf das Jahr 2021 bei den Maltesern in Neu-Ulm

Beim Malteser Hilfsdienst Neu-Ulm e.V. engagierten sich im Jahr 2021 51 ehrenamtliche Helfer im sozialen Ehrenamt. Die ehrenamtlichen Helfer haben im vergangenen Jahr – trotz Corona-Einschränkungen- insgesamt rund 3800 Stunden ehrenamtliche Arbeit – verteilt auf fünf verschiedene Dienste – geleistet: Lebensmittelpakete gegen Altersarmut; Vespertüten für obdachlose und andere finanziell bedürftige Menschen; Besuchsdienst; Integrationshilfe und Frühstückstüten für bedürftige Schulkinder.

Während der Besuchsdienst und die Integrationshilfe recht konstant geblieben sind, ist die Nachfrage nach Hilfe in den Diensten „Lebensmittelpakete gegen Altersarmut“ „Vespertüten“ und „Frühstückstüten“ vehement gestiegen im vergangenen Jahr. „Wir spüren definitiv eine Zunahme an bedürftige Menschen“, so Pia Eble, Dienststellenleiterin der Malteser in Neu-Ulm. „Wo es früher eher ältere Leute waren, die z.B. Vespertüten bei uns holten, sind mittlerweile alle Altersgruppen vertreten. Auch Familien mit Kleinkindern, die in akuter Not geraten sind“.

Der Dienst „Lebensmittelpakete gegen Altersarmut“ existiert seit knapp vier Jahren, und die Nachfrage nach diesem Dienst ist auch stetig steigend. Mittlerweile bekommen 26 ältere, mobil eingeschränkte Menschen ein monatliches Hilfspaket von den Maltesern geliefert.

Es wurden 2021 ca. 250 Pakete gegen Altersarmut ausgefahren, um die 3150 Vespertüten ausgegeben und rund 4510 Frühstückstüten für Schulkinder gemacht.

„Die Empfänger unserer Dienste in Neu-Ulm sind sozial schwache, einsame und schutzbedürftige Menschen“, so Pia Eble.

Zu den fünf Kerndiensten kommt die jährliche „Glücksbringer“-Adventsaktion, bei der Privatpersonen, Schulen und Kindergarten Hilfspakete für arme Leute in Rumänien packen. Diese Aktion wird in der ganzen Diözese durchgeführt. Dieses Jahr brachten uns Privatleute, Schulen und Kindergärten in Neu-Ulm ca. 300 Pakete. Von der ganzen Diözese kamen ca. 4000 Pakete zusammen.

Mittlerweile verteilen sich die Helfer über 15 verschiedene Nationalitäten, sowohl europäische als auch außereuropäische, wobei der Hauptteil natürlich deutsch ist. Die Helfer sind zwischen 25 und 80 Jahre alt.

„Wir können aber trotzdem sehr gut neue Helfer in unserer tollen Helfergemeinschaft – und natürlich auch immer Spenden – brauchen, besonders für ein neues Projekt in der Obdachlosenhilfe und für unsere Frühstückstüten“, so Pia Eble

„Dank unserer ehrenamtlichen Helfer, Spender und Fördermitglieder haben wir diese Dienste realisieren können. Dafür danken wir herzlichst. Um die Projekte weiterführen zu können, sind wir auch weiterhin auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Die Dienste sind für die Empfänger kostenlos, die Bedürftigkeit muss nachgewiesen werden“.

Malteser Hilfsdienst Neu-Ulm e.V., Donaustr .33, 89231 Neu-Ulm, 89231 Neu-Ulm

Tel. 0731-725656-17; E-Mail: pia.eble@malteser.org

Bankverbindung: Pax-Bank; IBAN: DE43 3706 0120 1201 2026 19; BIC: GENODED1PA7